Glaubenssätze

Als Kind haben wir nicht die Möglichkeit unseren Koffer zu packen, zu sagen: „ Das bringt mich hier nicht weiter, ich suche mir ein neues Zuhause, einen anderen Lehrer …“
Egal, ob es die Eltern oder andere Wegbegleiter sind.
Als Kind ist die Welt erst einmal ungetrübt. Ein Kind ist die Quelle der Ehrlichkeit ( zumindestens solange, bis es andere Erfahrungen macht).
Das kindliche ICH stellt erst mal nichts in Frage, schon gar nicht was Eltern oder „Lehrer“ sagen.
Und gerade deshalb werden ganz schnell Glaubenssätze (GS) geboren.
Ein simples Beispiel: Ein Kind klettert auf ein Klettergerüst. Die Mutter mahnt ( im guten Glauben das Richtige zu tun ):„ Pass auf, dass Du nicht runter fällst“.
Welches Bild schickt diese Mutter dem Kind ?
Wo geht der Fokus des Kindes hin ??
Klar was dann in den meisten Fällen passiert.
Das Kind fällt runter und bekommt noch zu hören: „ Mensch, ich hab doch gesagt, du sollst aufpassen, dass Du nicht runter fällst“.
Der erste Glaubenssatz wird geboren.
„Mama ist die große, sie hat gesagt, ich soll nicht runterfallen“. Also wird schnell daraus: „ Ich bin nicht gut genug“.
Wie geht dieses Kind weiter durchˋs Leben?
Hilfreicher könnte der Satz sein: „ Achte auf dein Gleichgewicht“.
Was macht dieser Satz mit dem Kind ?
Es achtet auf sein Gleichgewicht, weil das geschickte Bild von der Mutter zum Kind ganz klar ist.
Dieses Kind wird im Leben auf sein Gleichgewicht achten, und voller Stolz durchs Leben gehen. Weil das eine positive Erfahrungen ist.
Und meine Erfahrungen ist, je älter wir werden um so mehr Bestätigungen suchen und finden wir, für unsere uns auferlegten Glaubenssätze.
Wie auch eine 5 in Mathe eine Belohnung wird, weil die Eltern irgendwann gesagt haben: „ Mensch, Mathe wirst du nie verstehen“ oder „ Wie blöd bist du den…“.
Weil das Kind dann sagt : „Habe ich doch gewusst, Mathe verstehe ich nicht“. Deshalb ist die 5 die Bestätigung/ Belohnung.
Ich habe Sie neugierig gemacht?
Sie möchten sich Ihren GS stellen?
Dann haben Sie am 26.05.18 um 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr zum Freundschaftspreis von 50€ die Möglichkeit dazu.
Nutzen SIE Ihre Chance
und melden sich noch heute an.

Ich freue mich auf Sie!
Je nach Anmeldungen findet der Workshop entweder im Vital Center Neuss oder im Gesundheitszentrum Sanbao-Kaarst statt.

Veröffentlicht am

Meine große Liebe

Lieber Papa …….
Teil 2
Vaterthemen gibt es natürlich noch einige andere …
Leider auch das Gegenteil von: „Meine große Liebe.“
Dann ist es: „Ich habe einen Erzeuger, keinen Vater“,😔 weil sich dieser nie gekümmert hat oder aber das Kind ablehnt.
Das ist für die Kinder besonders schlimm … vor allem für die Mädchen … was suchen sie sich immer wieder für Männer aus?
Genau Männer/ Freunde die sie über kurz oder lang im Stich lassen, weil das kennen sie ja schon.
Mangelnde Selbstliebe ist hier das Thema.
Da kommt der ganze Glaubenssatz zum tragen … „Ich werde eh wieder im Stich gelassen“… (diesen gilt es dann zu verändern, das machen wir direkt in der Aufstellung) hier stimmt leider der Satz: „Energie folgt der Aufmerksamkeit“.
Aber auch:
z.B. wenn ein Kind ( meistens Mädchen) wie der Vater verschwinden will, weil dieser evtl schon gegangen ist oder wenig „anwesend“ war/ist.
Das kann sich im gestörten Essverhalten zeigen … sie hören auf zu essen … oder essen und erbrechen dieses wieder… 😔 und werden immer weniger … verschwinden sozusagen.
Ein anderer „Hilfeschrei“ der sich zeigen kann ist,
sie fügen sich Schmerzen zu,
um sich zu fühlen, weil sie irgendwann ihre Gefühle die zu „schwer“ für sie waren, abgeschaltet haben ….oft auch einhergehend mit Schuldgefühlen.
Dann bestrafen sie sich.
Sätze wie: „Es bekommt ja eh keiner mit, wenn es mir schlecht geht …ich trage eine Maske, „so wie du Papa“ oder „für dich Papa“, sind keine Seltenheit.

Auch Süchte wie Rauchen können, gerade bei Mädchen, mit dem Vater zusammen hängen.

Es gibt einige Hinweise, wenn etwas im System nicht in der Ordnung ist.
Bei einem Jungen kann es sich wieder anders darstellen.
Wenn sie kleiner sind, neigen sie zum Bettnässen; oft ein Vaterthema.
Wenn sie älter werden sind es die Süchte, wie z.B. Rauchen,die da genauso den Ursprung finden können.
Und wenn der Vater sich nicht gekümmert hat, suchen sie ein Leben lang nach jemandem der Ihnen sagt: „Ich bin stolz auf dich“.
Auch hier oft mangelndes Selbstwertgefühl.
Sie suchen oft in der Arbeit die Bestätigung.
Was glauben Sie, was sich diese Männer für Frauen suchen …… genau, sie machen sich klein und suchen sich eine starke Frau … auf der Suche nach Liebe … 😌
Oder suchen sich „schwache“ Frauen, um sich stark“ (als Held) zu fühlen.
Natürlich gibt’s da wie überall auch Ausnahmen.
Meine langjährige Erfahrung mit Aufstellungen zeigen halt sehr oft Parallelen.
Sie möchten sich Ihr System anschauen ?

Natürlich gehört da eine Portion Mut zu!

Ich mache auch da öfters mal die Erfahrung,dass die Eltern ihr Kind/ Jugendliche zu mir bringen, so nach dem Motto: „Mit meinem Kind stimmt was nicht, bringen Sie das mal in Ordnung“😅🤔
Dann lade ich als erstes die Eltern ein,🙃 um ins System zu schauen …
Meistens gehts den Kindern dann schon deutlich besser 👍😊🙏 obwohl sie gar nicht dabei waren.

Mutig genug ?

Dann vereinbaren Sie einen Termin mit mir
Ich freue mich auf Sie!
Im nächsten Beitrag schaue ich auf die Mütter und ihre Kinder 👶 😅

Veröffentlicht am

Warum gerate ich immer an den Falschen?

Lieber Papa ….
Teil 1
Oder: Warum gerate ich immer wieder an den Falschen? 🤔
Meine erste große Liebe war mein Papa. ( bis vor einigen Jahren sagte ich noch „ ist mein Papa“)
So wie bei vielen anderen Mädchen und Frauen; und vielleicht auch bei dir ?
Soweit so gut.
Was machte das mit meinem Familiensystem?
Der Platz an meiner Seite, als meine ‚große Liebe‘, habe ich damit blockiert…
Ergebnis : All die Jahre habe ich mich gefragt: „Warum gerate ich immer an den Falschen?“
Klar, der Platz war ja „besetzt“.
Weil mir das nicht bewusst war, durfte ich erst Ü 40 Jahre alt werden, um mir das durch eine Familienaufstellung bewusst zu machen und somit aufzulösen.
Meine Liebe zu meinem Papa bleibt 💕 aber als Tochter.
Manchmal übernehmen kleine Mädchen auch unbewusst die Stelle der Mutter, weil diese dazu nicht in der Lage war, oder oder oder ….
Es könnte auch DEINE Geschichte sein ? Dir geht es ähnlich ??
Dann lass uns gemeinsam in einer Aufstellung in DEIN Familiensystem schauen und falls von Dir gewünscht, auflösen. Schreib mir gerne eine persönliche Nachricht oder mach dir noch heute einen Termin 😊
Ich freue mich auf DICH

Veröffentlicht am

Coaching

Immer mehr Menschen suchen heute neue Wege, um ihre Probleme zu lösen oder Potenziale zu steigern. Denn unsere Zeit ist geprägt von großen Umbrüchen und Unsicherheiten in Familie, Gesellschaft und Beruf sowie dem Streben. Überall steigen die Anforderungen und erfordern nicht selten sogar eine Neuorientierung. Vor diesem Hintergrund wächst das Bedürfnis nach einem zielorientierten Coaching, um für sich privat oder beruflich die richtige Lösung zu finden. Gleichzeitig steigt der Wunsch nach einer zielgerichteten und schnellen Hilfe, wie sie das Coaching bei mir bietet.

Honorar: ca. 2 Std. = € 120,00. Jede weitere Stunde wird mit € 60,00 berechnet.

„Paketpreis“

3 x 2 Std. = € 300,00

Alle Angebote beziehen sich auf den Präventions- und Entspannungsbereich und sind kein Ersatz für eine eventuell notwendige Behandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker.