Veröffentlicht am

Glaubenssätze

Glaubenssatzarbeit:

Als Kind haben wir nicht die Möglichkeit unseren Koffer zu packen, zu sagen: „ Das bringt mich hier nicht weiter, ich suche mir ein neues Zuhause, einen anderen Lehrer …“
Egal, ob es die Eltern oder andere Wegbegleiter sind.
Als Kind ist die Welt erst einmal ungetrübt. Ein Kind ist die Quelle der Ehrlichkeit ( zumindestens solange, bis es andere Erfahrungen macht).
Das kindliche ICH stellt erst mal nichts in Frage, schon gar nicht was Eltern oder „Lehrer“ sagen.
Und gerade deshalb werden ganz schnell Glaubenssätze (GS) geboren.
Ein simples Beispiel: Ein Kind klettert auf ein Klettergerüst. Die Mutter mahnt ( im guten Glauben das Richtige zu tun ):„ Pass auf, dass Du nicht runter fällst“.
Welches Bild schickt diese Mutter dem Kind ?
Wo geht der Fokus des Kindes hin ??
Klar was dann in den meisten Fällen passiert.
Das Kind fällt runter und bekommt noch zu hören: „ Mensch, ich hab doch gesagt, du sollst aufpassen, dass Du nicht runter fällst“.
Der erste Glaubenssatz wird geboren.
„Mama ist die große, sie hat gesagt, ich soll nicht runterfallen“. Also wird schnell daraus: „ Ich bin nicht gut genug“.
Wie geht dieses Kind weiter durchˋs Leben?
Hilfreicher könnte der Satz sein: „ Achte auf dein Gleichgewicht“.
Was macht dieser Satz mit dem Kind ?
Es achtet auf sein Gleichgewicht, weil das geschickte Bild von der Mutter zum Kind ganz klar ist.
Dieses Kind wird im Leben auf sein Gleichgewicht achten, und voller Stolz durchs Leben gehen. Weil das eine positive Erfahrungen ist.
Und meine Erfahrungen ist, je älter wir werden um so mehr Bestätigungen suchen und finden wir, für unsere uns auferlegten Glaubenssätze.
Wie auch eine 5 in Mathe eine Belohnung wird, weil die Eltern irgendwann gesagt haben: „ Mensch, Mathe wirst du nie verstehen“ oder „ Wie blöd bist du den…“.
Weil das Kind dann sagt : „Habe ich doch gewusst, Mathe verstehe ich nicht“. Deshalb ist die 5 die Bestätigung/ Belohnung.
Ich habe Sie neugierig gemacht?
Sie möchten sich Ihren GS stellen?
Dann haben Sie am 26.05.18 um 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr zum Freundschaftspreis von 50€ die Möglichkeit dazu.
Nutzen SIE Ihre Chance
und melden sich noch heute an.

Ich freue mich auf Sie!
Je nach Anmeldungen findet der Workshop entweder im Vital Center Neuss oder im Gesundheitszentrum Sanbao-Kaarst statt.

Veröffentlicht am

Familienstellen

Systemische Aufstellung bedeutet, die Übersetzung der inneren Bilder in eine räumliche Struktur. Das „Geistige Familienstellen“ berücksichtigt alle Ebenen und Dimensionen, welche zur Lösung und Entwicklung führen.

Bert Hellinger hat mit seiner Methode der »systemischen Aufstellungsarbeit« Möglichkeiten entwickelt, diese unbewussten Verstrickungen sichtbar zu machen und die ursprüngliche Liebe wieder zum Fließen zu bringen. Immer wiederkehrende Probleme in unseren Beziehungen, die sich scheinbar unserem Einfluss entziehen, mindern unsere Lebenskraft und schränken uns in unseren Handlungsmöglichkeiten ein. Sie können letztendlich zu schweren Krankheiten führen. Durch das Familienstellen können Lösungen gefunden werden. Sich durch dieses Lösungsbild im Einklang zu wissen mit einem größeren Ganzen und mit seinen Mitmenschen. Mit seinem Partner, seinen Großeltern, seinen Eltern, seinen Geschwistern, seinen Kindern im Einklang zu leben, ermöglicht es das Leben gut zu nehmen. Diese Lösungen wirken sich wohltuend auf die Beziehungen der Beteiligten aus sowie die Einsichten, die sich daraus ergeben. Sehen was wirkt – annehmen was ist – finden was löst – achten was dazu gehört!

Das „Geistige Familienstellen“ wird dabei von vielen wie ein „Nach-Hause-kommen“ erlebt. Familienaufstellungen sind eine Methode der Selbsterfahrung. Sie ersetzen nicht unbedingt die Arbeit an einer Lösung, geben jedoch in aller Regel präzise Hinweise auf Lösungen. Trägt der Mensch nach einer Aufstellung einen Lösungsweg in seiner Seele, hat das erfahrungsgemäß auch Auswirkungen auf die anderen Mitglieder seines Systems. Die Mitte fühlt sich leicht an … man konzentriert sich auf das Wesentliche! Die Bewegungen vollziehen sich, und was wichtig ist, wird sich zeigen, wenn wir darauf vertrauen können.

Über Familienaufstellungen kann man gar nicht so viel erzählen. Man kann es nur erfahren. Es ist einfach so. Denn was wirklich geschieht, lässt sich nur schwer beschreiben.

Die Aufstellungen finden in Kaarst statt.

 

Honorar: ca. 2 Std. = € 120,00. Jede weitere Stunde wird mit € 60,00 berechnet.

„Paketpreis“

3 x 2 Std. = € 300,00

Alle Angebote beziehen sich auf den Präventions- und Entspannungsbereich und sind kein Ersatz für eine eventuell notwendige Behandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker.